Die Prinzipien von Aikido

Ueshiba stellte das Prinzip der Non-Resistenz, des gewaltlosen Weges der Selbstverteidigung, auf. Indem der Aikidoka seine Bewegungen mit derjenigen eines anderen koordiniert, kann er lernen, sich die Kraft des anderen zu eigen zu machen, sie zu kontrollieren und damit den Angriff zu neutralisieren.

Die Harmonie wird somit wieder hergestellt und der Frieden kann sich durchsetzen. Ueshiba tat nur was nötig war, um den Angreifer unter Kontrolle zu bringen, verbunden mit geringstem körperlichem Schaden