Was bringt Aikido einem Schüler?

Erstens wird rhythmische Bewegung entwickelt und damit körperliche Fitness, zweitens wird Disziplin und eine gewaltlose Einstellung gegenüber dem Partner gefordert, drittens werden Gelenke und Glieder gestreckt und gebogen, was diese stark und beweglich macht.

Außerdem lehrt es den Schüler, auf seine Körperhaltung zu achten, verbessert seine Reaktionen, seine Wahrnehmung und Koordinationsfähigkeit. Am Anfang des Aikidotrainings steht das Falltraining.

Ein geübter Aikidoka kann mit seiner Falltechnik so manche Verletzung verhindern, sei es beim Skifahren, Fußballspielen oder einfach bei einem winterlichen Spaziergang.